Sport

Was so alles dazu gehört.

Der Sportunterricht findet in zwei verschiedenen Hallen statt, in einer Kleinhalle und in einer dreigeteilten Halle, wobei der Lerngruppe ein Hallendrittel zur Verfügung steht.

Der schuleigene Stoffverteilungsplan basiert auf den Rahmenrichtlinien von 1985 und den curricularen Vorgaben von 2007.

Der Fachbereich bietet auch Angebote für den Wahlpflichtunterricht an. Im Wahlpflichtunterricht werden zusätzliche Inhalte angeboten, der Schwewrpunkt liegt hier bei den großen Ballspielen.

 Inhaltliche Schwerpunkte

  • Die Inhalte der einzelnen Jahrgänge sind flexibel anwendbar, d.h. die Reihenfolge kann innerhalb des Schuljahres beliebig verändert werden, sie kann auch innerhalb von zwei Jahrgängen (5/6, 7/8, 9/10) variiert werden und sie richtet sich nach der Hallenbelegung. 
  • Die Schüler und Schülerinnen sollen in den fünf Jahren möglichst viele Sportarten und Bewegungserfahrungen kennen lernen.
  • In den unteren Jahrgängen liegt der Schwerpunkt auf der allgemeinen Spielfähigkeit, dem Fairplay-Verhalten in den Mannschaftsspielen und der Bewegungsvielfalt. Während in den höheren Jahrgängen die Techniken der einzelnen Sportarten immer mehr in den Vordergrund gerückt werden.
  • Die Schüler und Schülerinnen sollten am Ende ihrer Schulzeit außerdem Geräte fachgerecht auf- und abbauen, sich gegenseitig sichern und helfen können, Spiele regelgerecht spielen und leiten und im Sinne der allgemeinen Spielfähigkeit gegebenenfalls weiter entwickeln oder durch Regelanpassung am Laufen halten.

 

Projekte und regelmäßige Teilnahme an Turnieren:

... wird gerade überarbeitet...